Zum Inhalt
Einblicke > Medien

Globale Videoabrufe

1 Minute gelesen | März 2016

Vor nicht allzu langer Zeit bedeutete "fernsehen", vor dem Fernseher im Wohnzimmer zu sitzen und darauf zu warten, dass die Lieblingssendung zu einer bestimmten Zeit beginnt. Mit dem derzeitigen Wachstum der Video-on-Demand-Programme (VOD) können die Zuschauer Inhalte mit einem regulären TV-Abonnement oder über das Internet herunterladen oder streamen. Dies eröffnet den Verbrauchern große Möglichkeiten, da sie mehr denn je selbst bestimmen können, was sie wann und wie sehen. Eine beträchtliche Anzahl von Menschen gibt an, dass sie Videos auf Abruf ansehen.

In seiner globalen VOD-Studie befragte Nielsen mehr als 30.000 Online-Teilnehmer in 61 Ländern, um die weltweite Stimmung in Bezug auf VOD-Nutzung und Werbemethoden zu verstehen. Wir untersuchen, wer On-Demand-Inhalte ansieht, wie und warum. Wir untersuchen auch, wie Online-Diensteanbieter die traditionelle Fernsehlandschaft beeinflussen und geben Auskunft über die Anpassungen, die in einer sich ständig verändernden Medienwelt erforderlich sind.

Weiterblättern im selben Thema Einblicke